Parallele Mütter

Abaton Kino, Hamburg

Mit großen Erwartungen reingegangen, doch bitter enttäuscht worden.
Hier stimmt gar nichts, und so egal waren mir die Handelnden sowie der Handlungsverlauf eines Filmes schon lange nicht mehr.
Von den letzten 40 Minuten habe ich vor lauter Qual inhaltlich nicht viel mitbekommen – ich wollte nur noch, dass es endlich vorbei ist.
Wie der Film ausging, was schließlich mit dem Grab war: keine Ahnung, hat mich nicht mehr interessiert.

Was für eine Enttäuschung.

House of Gucci

Rio Filmpalast, München

Nicht ganz ohne Druck angeschaut und durchaus beeindruckt.
Noch beeindruckter wäre ich freilich gewesen, hätte man den Film um 30 Minuten gestrafft.
Erstaunt war ich über die prominenten Namen im Abspann: außer Adam Driver und der tollen Lady Gaga habe ich niemanden erkannt.